Tipps, um ein Auto günstig zu finanzieren

[ad#ad-4]

Beim Autokauf stellt sich der Käufer immer wieder die zentrale Frage, ob er das neue Fahrzeug bar bezahlen oder einen Kredit aufnehmen soll. Wer in der glücklichen Lage ist, dass Auto bar bezahlen zu können, hat gegenüber dem Händler große Vorteile, die sich in den Rabatten niederschlagen. Zudem gehört das Auto nach Bezahlung dem Kunden.  Die meisten Autokäufe werden aber finanziert. Dazu bieten Banken unterschiedliche Finanzierungsmodelle an.

Möglichkeiten der Kredite

Auf der einen Seite bieten die Banken den klassischen Ratenkredit ohne festen Verwendungszweck. Bei diesem Kredit gibt es zwei Varianten. Die eine Variante verfügt über eine feste Laufzeit von einem bis acht Jahren und einer gleichbleibenden Rate. Nach Ablauf gehört das Fahrzeug dem Käufer. Wer den Kredit früher ablösen möchte, kann dies durch eine Sonderzahlung. Diese Form des Kredits wir auch bei Gebrauchtwagen eingesetzt.
Ein recht neues Produkt ist die Drei-Wege-Finanzierung. Der Kunde hat drei unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen kann er mit niedrigen Raten das Auto finanzieren und zahlt zum Schluss eine hohe Abschlussrate. Bei der zweiten Variante finanziert der Autokäufer die Schlussrate mit einem Anschlusskredit oder er gibt das Fahrzeug an den Händler zurück.

[ad#ad-4]

Fazit

Wer sich für einen Kredit entscheidet, sollte nicht das erstbeste Angebot für einen Autokredit nehmen. Je nach Bank kann der Effektivzins sehr unterschiedlich sein. Zudem bieten viele Banken auch noch Sonderleistungen an, die nicht zu verachten sind. Die Nutzung eines Kreditrechners im Internet zeigt sehr schnell und einfach, wo es die besten Konditionen für die Autofinanzierung gibt.